Leipzig- Buchmesse 2015

Jörg Krämer mit seinem Germanischen BärenhundAm 15.03.2015 stellt der Wittener Autor Jörg Krämer seinen Roman "Im Schatten von Schlägel und Eisen" auf der Buchmesse in Leipzig vor.
In seinem Erstlingsroman erzählt Jörg Krämer die Geschichte der Familie Biel, einer armen Bergarbeiterfamilie, die Ende des 19.Jahrhunderts im Ruhrgebiet gelebt hat. Die genannten Personen haben alle gelebt; die Schauplätze existieren teilweise heute noch. So ist die Zeche Neu-Iserlohn die heutige JVA Bochum-Langendreer.
Entstanden ist die Erzählung aus den Aufzeichnungen seiner Großmutter, Hilde Niggetiet.
Am Stand des net-Verlags steht der Autor für Fragen zur Familiengeschichte zur Verfügung. Auch die von Hand geschriebenen Aufzeichnungen seiner Großmutter können eingesehen werden.

Wenn auch an diesem Tag sein Roman "Im Schatten von Schlägel und Eisen" im Mittelpunkt steht, beantwortet Jörg Krämer gerne Fragen zu Germanischen Bärenhunden, der Hunderasse, der sich der Autor verschrieben hat.

JGW Aschke GmbH & Co. KG
Firmeninhaberin Olivia Aschke
Telefon: 02302/7075417
eMail: info@jgw-aschke.de
Internet: http://www.jgw-aschke.de

JGW Aschke GmbH & Co. KG
Pressearbeit Jörg Krämer
Telefon: 02302/7075417
eMail: info@jgw-aschke.de
Internet: http://www.baerenhund-witten.de
cpix